Die Broschüre zur Ausstellung

 
 
 
 
 

 
 

 
 

 

«Inspiriert von wahren Begebenheiten» heisst in der Kinowelt: Es gab da mal jemanden, dem ist etwas Ähnliches passiert, aber eigentlich sind sämtliche Figuren neu erfunden, und die Handlung natürlich auch, das heisst, sie enthält ein Körnchen Wahrheit.

Genau darum geht es im Projekt «Nidwaldner Kino»: spektakuläre, ergreifende, urkomische Geschichten, erzählt in berührenden, bestürzenden, bewegenden Bildern, kurz gesagt: grosse Filme über frei erfundene Nidwaldner mit ebenso fiktiven Handlungen. Aber wer ganz genau hinschaut, erkennt vielleicht die eine und andere wahre Begebenheit.

Schade bloss, dass die Filme nie gedreht wurden. Es gibt aber die dazugehörenden Plakate und die Klappentexte auf der Rückseite der ebenfalls nicht vorhandenen DVDs. Da muss man sich die Filme dazu samt Soundtracks schon selber ausdenken. Immerhin, soviel ist sicher: No native was harmed in the making of these performances.

 

Die Broschüre zur Ausstellung kostet CHF 20.– exkl. Porto und kann unter foto(a)silvanbucher.ch bestellt werden.

 

Nidwaldner Kino, 28 Seiten, ISBN: 978-3-906997-72-8